Kreativitätstechniken - eine Idee besser: Kreative Prozesse zulassen und steuern

Ziel des Trainings

Ziel des Trainings ist, das psychologische Knowhow und die Spielregeln für das Arbeiten in Kreativ-Teams zu erwerben sowie eine Vielzahl von Kreativitätstechniken praktisch zu erproben. Dabei vermittele ich Ihnen sowohl verhaltensbezogene als auch prozessbezogene kreative Arbeitstechniken. Das Training basiert auf den Erkenntnissen der modernen Kreativitätsforschung und gibt ein geeignetes psychologisches Rüstzeug für das strukturierte Vorgehen beim Entwickeln und Umsetzen von neuen Ideen. Darüber hinaus unterstützt es die Weiterentwicklung der kreativen Persönlichkeit und inspiriert zu spielerischem Denken. Sie lernen vielfältige Verfahren kennen, die Sie vor Ort gleich praktisch ausprobieren können.

Inhalt des Trainings

Eine Kreativ-Teamsitzung sollte immer sehr gut vorbereitet sein. Dazu gehört einerseits die Sorge um die optimalen Rahmenbedingungen wie den geeigneten Raum, die Verpflegung im Laufe des Tages und die Bereitstellung von passenden Arbeitsmitteln, andererseits aber auch ein durchdachter Zeitplan und die Auswahl von Kreativitätstechniken, die zur Gruppe und ihrer Aufgabenstellung passen. Am Anfang des Veranstaltung stehen die Verhaltens-Spielregeln für Kreativ-Teams sowie die Festlegung, was konkret durch das Training erreicht werden soll. Dabei könen Sie 1. zwischen der "reinen" Vermittlung und Anwendung kreativer Arbeitstechniken wählen, um diese zu üben - oder aber 2. mit Hilfe passender Verfahren ein ganz konkretes vorgegebenes Problem bearbeiten.

Im ersten Fall stelle ich Ihnen die Verfahren vor und moderiere ihre Anwendung im Kreativteam. Dabei geleite ich Sie anhand von konkreten Beispielen durch die jeweilige Problemwahrnehmung, Problemformulierung, Ideenfindung, Ideenbewertung und Ideenrealisation. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Kennenlernen und Anwenden der Ideenfindung, also darin, möglichst viele Einfälle zu entwickeln, indem die Lerngruppe in einem geschützten Raum wertfrei "herumspinnen" darf.

Im zweiten Fall ergeben sich in der Regel etliche Punkte, die mit der Teamwork zusammen hängen: Haben die Teilnehmer ein ausreichendes Verständnis für das zu lösende Problem? Hören die Teammitglieder einander wirklich zu? Ist das Engagement innerhalb des Teams gleichmäßig oder ungleichmäßig? Wie verhält sich das Team hinsichtlich der Leitung? Neigt ein Team oder neigen einzelne Teammitglieder dazu, Ideen schnell "abzuschießen"? Ist es ein wirkliches Team oder eine Gruppe von eigenwilligen Individualisten? Der Schwerpunkt der Veranstaltung besteht dann darin, neue oder bereits bekannte Kreativitätstechniken einzusetzen, sie im Anschluss nach einem Kriterienplan zu bewerten und gegebenenfalls einen ersten Maßnahmenplan für die Umsetzung zu entwickeln.

Je nach Wunsch stelle ich für Sie ein maßgeschneidertes Konzept zusammen und liefere Ihnen für die Veranstaltung die passenden hand-outs.

Methoden

Sämtliche Methoden, die ich vermittele, finden Sie in der einschlägischen Literatur zum Thema "Kreativitätsentwicklung und -förderung" und sind in der Regel von mir selbst in der Vergangenheit im Alleingang oder mit Lerngruppen erprobt worden. Ich verwende grundsätzlich keine esotherische Verfahren oder Vorgehensweisen, die von Scientologen eingesetzt werden. Sie finden auf meiner homepage zwei alphabetische Listen mit gängigen Kreativitätstechniken. Jede Technik stelle ich dort kurz vor und lade dazu ein, sie auch gerne einmal in "Eigenregie" auszuprobieren. Probieren geht über Studieren.

Zielgruppe

Dieses Training richtet sich vorwiegend an Führungskräfte und ihre Mitarbeiter aus der freien Wirtschft oder dem Non-Profit-Bereich, Creativ-Teams, Mitarbeiter aus Forschung und Entwicklung, Artdirektoren, Agenturen.

Gesamtdauer

Die Veranstaltung kann, je nach Umfang, 1 oder 2 Tage lang sein.

Preis

Bitte erfragen.

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt zu mir auf. Vielen Dank!

 

Copyright by Lilo Endriss, Hamburg 2001 - 2016