Teamentwicklung für Kreative und Künstler - Moderation von Ideenfindungs-Sitzungen

Für die meisten der Kreativitätstechniken, die in Gruppen eingesetzt werden, empfiehlt es sich, eine Moderation einzusetzten. Dies ist insbesondere bei den intuitiv-phantasieanregenden Verfahren zu empfehlen. Der Moderator oder die Moderatorin sind zwar nicht für die Qualität der Ergebnisse verabtwortlich, wohl aber für die optimale Gestaltung der förderlichen Rahmenbedingungen. So besteht eine der Hauptaufgaben der Moderation darin, für eine angstfreie Arbeitsatmosphäre innerhalb des Team zu sorgen und damit die Gleichberechtigung aller Gruppenmitglieder zu unterstützen. Des weiteren sollte die Moderation stets den Balanceakt zwischen Strukturieren und Rücksichtnahme auf die Bedürfnisse der Teilnehmer beherrschen. So ist ihre Rolle dadurch gekenzeichnet, dass sie eine Art "geistige Hebamme" ist, die einen Prozess fördert oder hemmt, ohne sich am Endprodukt oder an den Zwischenergebnissen inhaltlich zu beteiligen.

Eigenschaften einer guten Moderation

Die wesentlichen Eigenschaften, die eine gute Moderation in einer Ideenfindungssitzung auszeichnen, sind:

  1. Sie sollte stets den Überblick über den Gruppenprozess behalten.
  2. Sie sollte geduldig und empathisch zuhören können.
  3. Sie sollte eigene Meinungen und Urteile zurückhalten.
  4. Sie sollte keine Verhaltensweisen bewerten.
  5. Sie sollte möglichst keine eigenen Ideen einbringen.
  6. Sie sollte niemanden im Team diskriminieren.
  7. Sie sollte über einen konstruktiven Gesprächsstil verfügen.
  8. Sie solte niemals als Lehrer auftreten.
  9. Sie sollte sämtliche verwendete Kreativitätstechniken und Methoden selbst einmal ausprobiert haben.
  10. Sie sollte so wertfrei wie möglich durch die Sitzung führen.
  11. Sie sollte niemals die Intelligenz eines Teilnehmers beleidigen.
  12. Sie sollte stets das Gruppenziel im Auge haben.

Das Briefing

Häufig werden externe Moderatoren zur Leitung einer Ideenfindungs-Sitzung dazu gezogen. Deswegen empfliehlt es sich, im Vorwege mit der internen Koordinationsstelle des jeweiligen Auftraggebers wichtige Vorinformationen zu bekommen und Absprachen zu treffen. Dazu gehört unter anderem einen Einblick in die Art des Untenehmens zu erhalten, die Zielsetzung der Ideenfindungs-Sitzung zu fokussieren, die geeignete Gruppenzusammensetzung zu besprechen sowie die organisatorische Ablaufplanung abzustimmeng. Des weiteren sollte dem Ansprechpartner im Unternehmen auch ein Einblick in die für die Gruppenarbeit angebotenen Kreativitätstechniken gegeben werden, damit im Vorwege abgeschätzt werden kann, inwiefern die Teilnehmer schon mit diesen vertraut sind oder die gegebenfalls neuen Verfahren erst erlernen müssen.

Aufgaben während der Moderation

Nach der Sitzungsplanung und organisatorischen Vorbereitung verbleiben noch weitere vielfältige Aufgaben für die Moderation:

  1. Die Kreativitätsitzung leiten.
  2. Die Fragestellung beziehungsweise die Problemstellung zu erläutern (Zielformulierung).
  3. Den Zeitplan vorzustellen und auf dessen Einhaltung zu achten (Zeitmanagement).
  4. Die allgemeinen Regeln für Kreativ-Teams vorstellen und deren Einhaltung beachten.
  5. Die zu verwendenden Kreativitätstechniken bekannt geben und erläutern.
  6. Die Visualisierung fördern.
  7. Für eine offene Gesprächsatmosphäre sorgen.
  8. Im Sinne der Zielsetzung weiterführende Fragen stellen.
  9. Eventuell auftauchende Konflikte lösen.
  10. Ergebnisse zusammenfassen.
  11. Nächste Schritte zur Umsetzung der neuen Ideen zusammenstellen lassen (Maßnahmenplan)
  12. Dankesworte am Ende der Veranstaltung (Wertschätzung).

Aufgaben nach der Moderation

Nach der Durchführung der Veranstaltung gibt es noch einige Aufgaben, die in Absprache mit dem Auftraggeber abgewickelt werden sollten: Dazu gehört unter anderem die Bereitstellung der Anwesenheitsliste, eine Übersicht darüber, wo und wann die Ideenfindungssitzung stattgefunden hat und wie lange sie dauerte. Auch sollte für ein Sitzungsprotokoll gesorgt werden, in dem die neu entwickelten Ideen entweder wörtlich oder zusammengefasst dokumentiert werden. Dieses Protokoll kann dann entsprechend vom Auftraggeber ausgewertet werden. Sinnvoll in diesem Zusammenhang ist, die Teilnehmer im Anschluss an die Auswertung über das Ergebnis zu informieren und mit ihnen über die geplante Weiterführung der Ideen zu diskutieren.

Auf Wunsch moderiere ich gerne Ihre Ideenfindungs-Sitzungen. Nach einem entsprechenden Briefing können diese Veranstaltunge bei Ihnen in Ihrem Unternehmen oder in einem speziell für diesen Zweck gemieteten Workshop-Raum durchgeführt werden. Erfahrungsgemäß sollte das Team nicht mehr als 12 Teilnehmer/innen umfassen.

 

Veranstaltungen bei Lilo Endriss - Kreatives Management

 

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt zu mir auf. Vielen Dank!

Copyright Lilo Endriss, Hamburg 2001 - 2017