Meine Ahnengeschichte

Unter diesem Menüpunkt werde ich etwas über meine Vorfahren veröffentliche - einerseits über die weiblichen Vorfahren aus meiner mütterlichen Linie, anderererseits über diejenigen männlichen Ahnen, die mich durch ihre Tapferkeit und durch ihr kreatives Schaffen beeindruckt haben. Viele meiner Vorfahren stammen aus Hamburg, doch bevor sie sich hier ansiedelten, kamen sie häufig auch von sehr weit her.

 

Vom Alten Land nach Hamburg

Auf diesem Foto sehen Sie unten in der Mitte als Baby meine Mutter Liselotte Adelheid Mary Endriss, geb. Schönberg, links davon meine Urgroßmutter Adele Gärtner, geb. Köser, rechts meine Ururgroßmutter Elise Köser, geb. Grothmann und hinten meine Oma Emmy Schönberg, geb. Gärtner. Meine Ururgroßmutter Elise Grothmann stammte von einem Bauernhof in Büthfleth bei Stade, also aus dem Alten Land. Den Hof und die Familie Grothmann gibt es heute immer noch. Sie war verheiratet mit Ratje Köser, einem Lotsenkapitän und Freimaurer. Mit ihm hatte sie 10 Kinder, die älteste Tochter war meine Urgroßmutter Adele.

Vier Generationen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das nächste Foto zeigt die oben erwähnte große Familie, die sich dann in Hamburg ansiedelte. Ururgroßvater Ratje Köser und seine Frau Emma Elise sind auf dem Friedhof in Hamburg-Nienstadten bestattet. Die Familie hat wegen der Größe häufiger mal die Wohnung in Hamburg gewechselt. Sie haben u.a. am Schulterblatt gewohnt, wo ich viele Jahre später als Psychologie- und Soziologie-Studentin in einer WG gewohnt habe, mit Blick auf das ehemalige Konzert und Gesellschaftshaus Flora, in dem meine Urgroßmutter Adele mit ihrem Mann Wilhelm die Hochzeit feierte. In der mittleren Reihe sitzen Elise und Ratje, links außen neben Elise befindet sich ihre älteste Tochter Adele. Früher zog man sich für Fotoaufnahmen extra festlich und gediegen an.

 

Familie Elise und Ratje Koeser 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier nun nochmal einmal das Ehepaar Köser: Die von Generation zu Generation weiter gegebenen Geschichten berichten, dass sie beide aus Familien von sog. Vordeichbauern aus dem alten Land stammten, die das Risiko von Sturmfluten auf sich nahmen,  ja ihr Land überschwemmen konnte. Im Gegenzug brauchten diese Siedler keine Steuern zu zahlen.

Emma Elise Köser                                                            

 

 

 

 

 

 

 

 

Ratje Köser

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vom Hamburger Berg zur Vorstadt St. Pauli

Ein weiterer Zweig meiner Herkunftsfamilie stammt vom sog. Hamburger Berg, wo sie noch zu Napoleon Zeiten Grundstücke auf dem jetzigen Gebiet von St. Pauli - etwa am Pinnasberg - besaßen. Laut der Aussage meiner Großmutter sollen diese Vorfahren seit vielen Generationen Tuchfärber (Küper - von "Küpe", was das Färbebad bedeutet) gewesen sein.

 

 

 

 

 

Von Schweden über Stralsund nach Hamburg

 

 

 

 

 

 

Copyright by Lilo Endriss, Hamburg 2001 - 2019