Bilder von Lilo Endriss

Sehnsuchtsorte auf den Kanarischen Inseln

Neben meinen beruflichen Aufgaben als Diplom-Psychologin bin ich seit langem auch im Bereich der Lyrik, dem Schreiben von Kurzgeschichten sowie Erzählungen und in der Malerei tätig. Viele meiner bildnerischen Arbeiten sind in den Achtzigerjahren des letzten Jahrhunderts entstanden, als mir das Glück wiederfuhr, jeweils mehrere Wochen pro Jahr auf den Kanarischen Inseln verbringen zu dürfen. Der damalige Hippie-Treffpunkt auf der kleinen Insel La Gomera im Valle Gran Rey verströmte eine kreative Atmosphäre inmitten von Sonne, Wärme, Natur, Musik, Tanz - und einem glitzernden nächtlichlichen Sternenhimmel, an dem der Mond manches Mal "una barca" war. Eine gewisse Unbeschwertheit, die darin bestand, möglichst im Augenblick zu leben, schien jeden Ferientag zu einem besonderen Fest zu machen.

Mir gefiel damals besonders die gelassene und freundliche Art der weiblichen und männlichen Gomeros, die so weltoffen dem Ansturm der jungen unkonventionellen Leute aus aller Herren Länder begegneten, wenn diese Gäste sich bemühten, die spanische Sprache zu lernen und die dortigen Sitten und Gebräuche zu respektieren. So erlag ich einem besonderen Zauber inmitten einer südlichen Kultur, die von gegenseitigem Respekt, Wohlwollen und immer auch von einem natürlichen Sinn für das Spielerische geprägt war. Niemals möchte ich diese wunderbaren Jahre missen, in denen ich - ganz unabhängig von meinem Beruf - mit so vielen wunderbaren Menschen vor Ort zu tun hatte.

Das subtropische Klima, das besondere Licht und die üppige Vegetation vor dem Hintergrund des dunklen Lavagesteins bildeten einen besonderen Reiz, betörten mich und knüpften an die frühesten Jahre meiner Kindheit an, als ich zum ersten Mal bewusst Sonnenstrahlen entdeckte, die in einem breiten goldenen Band durch die grünen Baumwipfel herabströmten. In meiner Reisetasche befanden sich stets eine Schachtel mit Ölpastelkreiden sowie ein kleiner Papierstapel im Postkartenformat. Ich malte auf dem Flachdach des Hauses, in dem ich wohnte, ich malte im Café bei einem "café con leche" oder ich malte weit draußen auf der Mole im Ortsteil Vueltas, dem Hafen.

Zurückgekehrt nach Hamburg verließen mich die "sweet vibrations" und Inspirationen glücklicherweise nicht. So fertigte ich damals in meinem Studioraum von "Cascade - Seminar für Kreativ-Methoden" zahlreiche farbenfrohe Aquarelle an. Ich male besonders gern bei rhythmischer Musik, wie ich sie von der afrikanischer World-Music, von Salzaklängen, vom Rhythm and Blues her kenne.  Sie trägt dazu, mich in einen leicht tranceartigen Zusatnd zu versetzen und öffnet mir den Weg zum Gestalten. Auch in den folgenden Jahren habe ich immer wieder gemalt und gezeichnet.

Bildpräsentationen

Hier möchte ich einige meiner Bilder zeigen: Sie sind auch im 12er Paket als Postkarten zu 1,50 EUR pro Stück zuzüglich Porto und Verpackung erhältlich.

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt zu mir auf. Vielen Dank!

Copyright by Lilo Endriss, Hamburg 2001 - 2017